DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 3

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 3
Wie kommt man ins Darknet?

Axel Krohn, einer der Protagonisten meines am 2. Oktober 2017 erscheinenden Romans „Das Erwachen“, ist im Darknet tätig. Das Darknet ist nicht nur ein Tummelplatz für Waffenhändler, Drogendealer und ähnliche Zeitgenossen, als das es gern dargestellt wird. Es ist auch eine Insel der Freiheit im stürmischen Ozean der Internetzensur, denn es ermöglicht den anonymen, freien, ungehinderten Austausch von Informationen, was den Autokraten und Diktatoren dieser Welt (und auch vielen Regierungen und Geheimdiensten) gar nicht gefällt. Aber wie kommt man hinein? Wie kann man anonym surfen, ohne Spuren zu hinterlassen, ohne identifiziert zu werden?

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, den Tor-Browser zu benutzen, der sich für verschiedene Plattformen (Windows, Linux, Mac) hier Tor-Browser herunterladen lässt. Wenn Sie wissen möchten, wie Tor funktioniert, sehen Sie am besten hier nach: Wie Tor funktioniert 1 oder hier: Wie Tor funktioniert 2.

Aber Vorsicht: Windows, in welcher Version auch immer, ist eine Datenschleuder und alles andere als sicher. Wenn Sie den Tor-Browser mit Windows benutzen und sich damit im Internet anonym wähnen, könnten Sie ebenso gut glauben, mitten auf einem belebten Platz unsichtbar zu werden, indem Sie die Hände vors Gesicht halten. Weitaus besser und sicherer für das Surfen im Darknet ist die Verwendung von Tails (The Amnesic Incognito Live System), einer auf Debian basierende Linux-Distribution, die man als sicheres Live-Betriebssystem nutzen kann, indem man es von CD oder USB-Stick startet. Downloaden kann man Tails hier.

Bei meinen Recherchen für »Das Erwachen« habe ich mich immer wieder im Darknet umgesehen – es ist erstaunlich, was man dort alles finden kann, wenn man lange genug sucht, und wenn man weiß, wo man suchen muss. So ist es zum Beispiel möglich, den Zugriff auf kleine und große Botnetze zu kaufen. In den nächsten Hintergrundinfos erkläre ich, was Botnetze sind und was man mit ihnen anstellen kann.

Hier geht es zum Trailer des Romans: Trailer

ET 02.10.2017, ISBN 978-3-492-06080-6, Klappenbroschur, 736 Seiten, Verlag: Piper

Das Erwachen bei Amazon kaufen

Das Erwachen lokal kaufen

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 2

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 2
Deep Web und Darknet

In meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober bei Piper erscheint, geht es um Künstliche Intelligenz und Vernetzung, wobei man in erster Linie ans Internet denkt. Doch das Internet wie wir es kennen, das World Wide Web, ist nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs. Unter dem metaphorischen Wasserspiegel liegt das Deep Web, mehr als 1000mal größer als das uns vertraute Internet, bestehend aus Webseiten und Datenbanken, die für Googles Webcrawler nicht zugänglich sind und daher nicht in den von Suchmaschinen erstellten Listen erscheinen. Für eine Maschinenintelligenz wäre das Deep Web ein gewaltiger Schatz, der das gesamte Wissen der Menschheit enthält. Wie lange Sie auch googeln – Ihre Reisen durchs Netz bleiben auf das bisschen Eis beschränkt, das aus dem Wasser ragt. Teil des Deep Web wiederum ist das sogenannte Darknet, das traurige Berühmtheit erlangt hat durch Waffen- und Drogenhandel – so kaufte der Münchener Attentäter seine Glock, mit der er am 22. Juli 2016 neun Menschen tötete, im Darknet. Dort finden tatsächlich jede Menge dunkle Geschäfte statt, aber eigentlich ist das Darknet eine gute Sache, denn es ermöglicht den anonymen, freien, ungehinderten Austausch von Informationen, sehr wichtig in autokratischen Staaten mit stark eingeschränkter Meinungsfreiheit. Solche Staaten (und leider nicht nur sie) versuchen immer wieder, dem Internet Zügel anzulegen, aber das Darknet lässt sich nicht so leicht kontrollieren. In »Das Erwachen« spielen das Deep Web und auch das Darknet eine wichtige Rolle.

Im nächsten Teil meiner Hintergrundinfos erkläre ich, wie man ins Darknet kommt.

ET 02.10.2017, ISBN 978-3-492-06080-6, Klappenbroschur, 736 Seiten, Verlag: Piper

Das Erwachen bei Amazon kaufen

Das Erwachen lokal kaufen

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 1

DAS ERWACHEN – Hintergrundinfos 1

Bis zum Erscheinen von »Das Erwachen« am 2. Oktober möchte ich Ihnen einige Hintergrundinformationen geben und auch über meine Recherchen berichten. Ich beginne mit einer Leseempfehlung. Wer sich näher mit den Themen Künstliche Intelligenz, Maschinenintelligenz und Superintelligenz beschäftigen möchte – drei Begriffe, die direkt miteinander verbunden sind, zu einer explosiven Mischung –, dem empfehle ich folgende hochinteressante Bücher:

»Superintelligenz: Szenarien einer kommenden Revolution«, von Nick Bostrom, erschienen bei Suhrkamp, 2014, ISBN 978-3518586129.

»The Second Machine Age: Wie die nächste digitale Revolution unser aller Leben verändern wird«, von Brynjolfsson und Andrew McAfee, erschienen im Plassen Verlag, 2014, ISBN 978-3864702112.

»Die granulare Gesellschaft: Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst«, von Christoph Kucklick, erschienen bei Ullstein 2016, ISBN 978-3548376257.

»Das digitale Debakel: Warum das Internet gescheitert ist – und wie wir es retten können«, von Andrew Keen, erschienen in der Deutschen Verlags-Anstalt, 2015, ISBN 978-3421046475.

»Smarte neue Welt: Digitale Technik und die Freiheit des Menschen«, von Evgeny Morozov, erschienen im Karl Blessing Verlag, 2013, ISBN 978-3896674760.

»Die Vernetzung der Welt: Ein Blick in unsere Zukunft«, von Eric Schmidt und Jared Cohen, erschienen bei Rowohlt, 2013, ISBN 978-3498064228.

»Smarte Maschinen: Wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert«, von Ulrich Eberl, erschienen im Carl Hanser Verlag, 2016, ISBN 978-3446448704.

ET 02.10.2017, ISBN 978-3-492-06080-6, Klappenbroschur, 736 Seiten, Verlag: Piper

Das Erwachen bei Amazon kaufen

Das Erwachen lokal kaufen

DAS ERWACHEN – Der Trailer

Die Welt wird sich verändern – haben wir dann noch einen Platz in ihr?

Überall auf der Welt wird an der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz gearbeitet. Sie ist bereits allgegenwärtig und steckt in unseren Smartphones, in den ersten selbstfahrenden Autos, in medizinischen Diagnoseprogrammen, in der Versorgung mit Strom, Wasser und Gas, in Kraftwerken und der Industrieproduktion, in Googles Suchmaschine und Amazons Verkaufsalgorithmen. Bisher ist diese Künstliche Intelligenz auf bestimmte Fachbereiche beschränkt, in der ihre Leistungen bereits die von Menschen übertreffen – ihre Intelligenz ist »schmalbandig«. Was würde mit unserer Welt geschehen, wenn Künstliche Intelligenz zu echter, »breitbandiger« Maschinenintelligenz führt, die rasend schnell lernt, weil sie Zugriff auf alle Datenbanken der Welt hat, auf das gesamte Wissen der Menschheit? Wir würden die Kontrolle über unsere Infrastruktur verlieren, über unsere Welt und unser Leben. Und die Maschinenintelligenz könnte uns für obsolet halten, für eine niedere Lebensform, die in ihrer Welt keinen Platz mehr hat.

»Das Erwachen« erzählt, wie es geschehen könnte und welche Folgen sich daraus für uns Menschen ergeben. Der Roman erscheint am 2. Oktober 2017 bei Piper.

ET 02.10.2017, ISBN 978-3-492-06080-6, Klappenbroschur, 736 Seiten, Verlag: Piper

Das Erwachen bei Amazon kaufen

Das Erwachen lokal kaufen

DAS ERWACHEN

DAS ERWACHEN
In wenigen Wochen, am 2. Oktober 2017, erscheint mein Roman »Das Erwachen«, in dem es um Künstliche Intelligenz geht. Im Jahr 2014 hat der berühmte Astrophysiker Stephen Hawking davor gewarnt: »Die Entwicklung echter Künstlicher Intelligenz könnte das Ende der Menschheit bedeuten.« Der Roman beschreibt, was mit uns geschieht, wenn Künstliche Intelligenz zu Maschinenintelligenz wird und welche Auswirkungen das auf die Welt von uns Menschen hätte. Den Trailer zum Roman kann man sich hier ansehen: Trailer „Das Erwachen“.

ET 02.10.2017, ISBN 978-3-492-06080-6, Klappenbroschur, 736 Seiten, Verlag: Piper

Das Erwachen bei Amazon kaufen

Das Erwachen lokal kaufen

Der 2. Kantaki-Roman: DER METAMORPH

Der zweite Kantaki-Roman: DER METAMORPH

Offizielles Erscheinungsdatum für die METAMORPH-Neuausgabe bei Piper (ursprünglich erschienen 2005 bei Heyne) ist der 1. September 2017, aber Amazon liefert den Roman bereits aus. Das tolle Titelbild stammt, wie auch die der anderen Kantaki-Bände, von Arndt Drechsler. Wer wissen möchte, worum es in »Der Metamorph« und den anderen Kantaki-Romanen geht, kann den Piper Verlag hier Metamorph bei Piper oder meine Webseite hier Kantaki besuchen.

Ab August 2017 erscheinen alle sechs Kantaki-Romane (2004-2008 bei Heyne) Monat für Monat neu im Piper Verlag. In »Diamant« (August 2017) lernte der Leser die außerirdischen Kantaki, ihre Pilotin Diamant und den Magnaten Valdorian kennen. In »Der Metamorph« geht es weiter mit einem Wesen, das seine Bestimmung sucht und mehr sein will als ein Werkzeug. Übrigens gibt es auch Kantaki-Musik, und zwar hier: Kantaki-Musik.

ET 01.09.2017, ISBN: 978-3-492-28122-5, Klappenbroschur, 608 Seiten, Verlag: Piper

Der Metamorph bei Amazon kaufen

Der Metamorph lokal kaufen

 

PHANTASTIKA

Nächste Woche geht’s zur »Phantastika«. Am 2. und 3. September gibt es ein fantastisches Programm im Congresscentrum Oberhausen. Ich werde mit insgesamt vier Programmpunkten vertreten sein, am Samstag um 13:00 Uhr (Saal Berlin) und 18:00 Uhr (Raum Brüssel), am Sonntag um 11:30 Uhr (Saal Paris) und 16:00 Uhr (Raum Brüssel). Hier gibt es Informationen und das Programm: Phantastika 2017

Der 1. Kantaki-Roman: DIAMANT

Der erste Kantaki-Roman: DIAMANT

Am 1. August ist es so weit: Dann startet Kantaki-Pilotin Diamant wieder ins All. Im Jahr 2003 geschrieben und zunächst bei Heyne erschienen, kommt der Roman jetzt bei Piper neu heraus, mit einem tollen Titelbild von Arndt Drechsler. Wer wissen möchte, worum es in »Diamant« und den Kantaki Romanen geht, kann den Piper Verlag hier Diamant bei Piper oder meine Webseite hier Kantaki besuchen.

Ab August erscheinen alle sechs Kantaki-Romane Monat für Monat neu. »Diamant« ist der ideale Einstieg ins Universum der insektoiden Kantaki. Übrigens gibt es auch Kantaki-Musik, und zwar hier.

ET 01.08.2017, ISBN: 978-3-492-28121-8, Klappenbroschur, 592 Seiten, Verlag: Piper

Diamant bei Amazon kaufen

Diamant lokal kaufen

 

 

Die Gefahren der Künstlichen Intelligenz

DIE GEFAHREN DER KÜNSTLICHEN INTELLIGENZ

Im Jahr 2014 hat Elon Musk (Tesla, SpaceX) via Twitter gewarnt: »Wir müssen supervorsichtig sein mit Künstlicher Intelligenz. Sie ist potenziell gefährlicher als Atomwaffen.« Jetzt hat er nachgelegt und gesagt, dass Künstliche Intelligenz die Existenz der Menschheit bedrohen könnte. Die »Welt« hat darüber berichtet, und zwar hier: Welt.

Solche Artikel, die man in letzter Zeit immer häufiger lesen kann, erinnern mich an die Recherchen für und die Arbeit an meinem Roman »Das Erwachen«, der am 2. Oktober 2017 bei Piper erscheint und in dem es eben darum geht, um die Gefahren der Künstlichen Intelligenz. Ich habe das beklemmende Gefühl, dass die Wirklichkeit die Fiktion des Romans immer mehr einholt …

Hier geht es zu Piper und dem Roman, dort gibt es auch eine Leseprobe: „Das Erwachen“ bei Piper.

 

Fast zweimal um die Erde

 

Fast 80.000 Kilometer

Gestern Nachmittag beim Laufen habe ich einmal nicht über Romantext, Plot und Figuren nachgedacht, sondern ein bisschen gerechnet. Ich laufe jetzt seit 22 Jahren – mit 39 bin ich damit angefangen, etwa dreißig Jahre zu spät, wie ich heute meine –, und da ich fast jeden Tag laufe, und zwar durchschnittlich 12 Kilometer, ergeben sich daraus: 25 x Laufen im Monat, jeweils 12 Kilometer, macht 300 km im Monat und 3.600 km im Jahr. Mal 22 Jahre macht 79.200 Kilometer. Nicht schlecht, fast zweimal um die Erde. Aber, und das ist das Traurige: Die Strecke bis zum Mond, etwa 380.000 Kilometer, kann ich nur schaffen, wenn ich in den Jahren, die mir noch bleiben, vollkommen auf das Schreiben (und alles andere) verzichte und mich ausschließlich dem Laufen widme. Schwere Entscheidung …