Kurzgeschichte für OMNI

Kurzgeschichte für OMNI

In der am 2. September 2019 erscheinenden Taschenbuch-Neuausgabe von OMNI erscheint eine zusätzliche Kurzgeschichte, mit der ich gerade fertig geworden bin und die mit 48 Manuskriptseiten eigentlich gar nicht so kurz ist. Jetzt geht es weiter mit der Überarbeitung von »Das Netz der Sterne« (2. Dezember 2019), was einige Wochen dauern wird. Mitte/Ende Mai beginnt dann ein neues Romanprojekt: die Geschichte nach dem »Erwachen«. Was geschieht mit der Erde und den Menschen unter der Herrschaft einer globalen Maschinenintelligenz?

Ausgezeichnet als bester Roman mit dem Kurd Laßwitz Preis 2017.

ET 02.09.2019, ISBN 978-3-492-70359-8, Taschenbuch, Broschur, 560 Seiten, Verlag: Piper

Omni bei Amazon kaufen

Omni lokal kaufen

Teilen

Kurzgeschichte im GREENPEACE MAGAZIN

Kurzgeschichte im neuen GREENPEACE MAGAZIN

Das neue Greenpeace Magazin 3.19 enthält eine Kurzgeschichte von mir, die »Mutter aller Fragen«. Die neue Ausgabe des Magazins ist bereits digital erhältlich, und zwar hier: https://www.greenpeace-magazin.de/warenhaus/produkt/319-gruene-innovationen. Ab Donnerstag, 18.4., gibt es die Print-Ausgabe im Zeitschriftenhandel.

 

Teilen

DAS NETZ DER STERNE

DAS NETZ DER STERNE

Dies ist der dritte meiner 3 neuen Romane, die 2019 erscheinen und dieses Jahr dadurch zu einem ganz besonderen Jahr für mich machen. Der Grund dafür: siehe etwas weiter unten bei »Eklipse«, dem ersten neuen Roman, der am 4. Juni erscheint. Mit DAS NETZ DER STERNE beginnt am 2. Dezember ein neues großes Science-Fiction-Abenteuer. Worum geht es dabei? In die unbekannten Weiten des Universums vorzustoßen – das ist der Job der Kartografen bei Interkosmika, dem Konzern, der die interstellaren Reisen zwischen den Sternen kontrolliert. Tess ist eine solche Kartografin, doch nicht freiwillig, denn sie muss bei Interkosmika die Schulden ihrer Familie abarbeiten. Und sie weiß, dass ihre Mission alles andere als einfach wird. Denn ihr Auftrag führt sie in eine Region, aus der noch niemand lebend zurückgekehrt ist …

ET 02.12.2019, ISBN 978-3-492-70512-7, Klappenbroschur, ca. 600 Seiten, Verlag: Piper

Das Netz der Sterne bei Amazon kaufen

Das Netz der Sterne lokal kaufen

Teilen

Der neue THRILLER

Der neue THRILLER

Am 5. August 2019 erscheint mein neuer Thriller »Das Flüstern« bei Piper: https://www.piper.de/buecher/das-fluestern-isbn-978-3-492-06101-8 Worum geht es in dem Roman? Der achtjährige Nikolas überlebt wie durch ein Wunder einen schweren Verkehrsunfall, bei dem seine Eltern ums Leben kommen. Er müsse einen Schutzengel gehabt haben, sagen die Retter. Und als er eine geheimnisvolle, wispernde Stimme hört, glaubt Nikolas selbst bald daran, dass da jemand, oder etwas, ist, um ihn zu beschützen. Er gerät an ein mysteriöses Institut in der Schweiz, in dem Kinder mit besonderen Begabungen erforscht werden. Da lernt er die junge Sonja kennen und gemeinsam schmieden sie Fluchtpläne. Doch als die Forscher den unsichtbaren Begleiter Nikolas mit aller Macht ins Licht zwingen wollen, kommt es zur Katastrophe. Und Nikolas muss sich einer furchtbaren Wahrheit stellen …

Der Roman „Das Flüstern“:
ET 05.08.2019, ISBN 978-3-492-06101-8, Klappenbroschur, ca. 500 Seiten, Verlag: Piper

Das Flüstern bei Amazon kaufen

Das Flüstern lokal kaufen

 

Teilen

Am 4. Mai in BASEL

Am 4. Mai in BASEL

Am kommenden 4. Mai besuche ich die »Fantasy Basel« (https://www.fantasybasel.ch/). Auf Einladung von »Bider & Tanner, Ihr Kulturhaus« (https://www.biderundtanner.ch/start) lese ich von 16.00 bis 17:00 Uhr aus meinen Romanen »Das Erwachen« (Thriller über Künstliche Intelligenz: https://www.piper.de/buecher/das-erwachen-isbn-978-3-492-06080-6) und »Die Tiefe der Zeit« (Science Fiction: https://www.piper.de/buecher/die-tiefe-der-zeit-isbn-978-3-492-70427-4). Anschließend signiere ich am Stand der Buchhandlung. Übrigens: »Bider & Tanner« ist durch die zunehmende Filialisierungswelle im Schweizer Buchhandel die größte noch unabhängige Buchhandlung der Schweiz.


 

Teilen

Ein ungewöhnliches Jahr

Ein ungewöhnliches Jahr

Romane erscheinen nicht immer kurz nach ihrer Fertigstellung. Manchmal vergeht ein halbes oder ein ganzes Jahr, es kann sogar noch länger dauern. Es kommt auch vor, dass ein anderer Roman, der erst noch geschrieben werden muss, vorgezogen wird, weil es um ein »heißes« Thema geht – dann stauen sich die Manuskripte im Verlag. 🙂 Genau so ist es mir ergangen, und deshalb wird 2019 ein besonderes Jahr für mich: Es wird gleich 3 (!) Neuerscheinungen bei Piper geben. Den Anfang macht das große Science-Fiction-Abenteuer »Eklipse« am 4. Juni. Zwei Monate später, im August, folgt der Thriller »Das Flüstern«, in dem es um einen autistischen Jungen geht. Und im Dezember erscheint ein weiterer SF-Roman, mit dem ich fast fertig bin und der »Das Netz der Sterne« heißen wird. Hinzu kommen 2 Kurzgeschichten, was ebenfalls sehr ungewöhnlich für mich ist: »Das Netz« (hat nichts mit »Das Netz der Sterne« zu tun) im Greenpeace-Magazin, das am 18. April erscheint, und eine Geschichte noch ohne Titel, die im September als Bonus-Erzählung der Taschenbuchausgabe von »OMNI« hinzugefügt wird.

Übrigens erscheinen die drei genannten Romane zeitgleich mit den Print- und E-Book-Ausgaben auch als Hörbuch, und zwar bei Hörbuch Hamburg.

ET 04.06.2019, ISBN 978-3492705110, Klappenbroschur, ca. 550 Seiten, Verlag: Piper

Eklipse bei Amazon kaufen

Eklipse lokal kaufen

 

Teilen

Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

Wer mehr über mich, meine Romane und die nächsten Projekte erfahren möchte, kann sich hier informieren, auf meiner Webseite, oder auch bei Facebook bei https://www.facebook.com/profile.php?id=100010644006745 bzw. auf meiner öffentlichen Facebook-Autorenseite: https://www.facebook.com/andreas.brandhorst.autor/.

Außerdem bin ich jetzt auch bei MeWe präsent, und zwar hier: https://mewe.com/i/andreasbrandhorst. Meine Autorenseite bei MeWe befindet sich hier: https://mewe.com/p/andreasbrandhorst.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

 

 

Teilen

Sicherheit statt Freiheit?

Am 1. April in BERLIN

Gibt es einen Konflikt zwischen Sicherheit und der Freiheit von wissenschaftlicher Forschung? Wer trägt die Verantwortung, wenn bahnbrechende Forschungsergebnisse auch unbeabsichtigte schädliche Folgen haben können, etwa die Herstellung biologischer Massenvernichtungswaffen ermöglichen? Reicht die eigenverantwortliche Restriktion der Wissenschaftler in solchen Fällen aus oder sollte die verfassungsrechtlich geschützte Wissenschaftsfreiheit durch Gesetze weiter eingeschränkt werden, um dystopischen Science-Fiction-Szenarien, wie beispielsweise einer umfassenden Überwachung und Steuerung der Gesellschaft durch lernfähige Algorithmen, vorzubeugen? Welche Rolle hat der Staat beim Schutz der Wissenschaftsfreiheit, bei der Finanzierung von Forschung, der Minimierung von Forschungsrisiken und gleichzeitiger Nutzung von Forschungsergebnissen für militärische Zwecke? Über diese Themen diskutieren wir am 1. April 2019 in Berlin, in der Hörsaalruine Charité, Virchowweg 16, 10117 Berlin, von 18:00 bis 20:00 Uhr. Veranstalter ist die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, und der Eintritt ist frei. Da nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, wird um Anmeldung bis zum 22. März gebeten. Hier erfahren Sie mehr über die Veranstaltung:https://www.leopoldina.org/veranstaltungen/veranstaltung/event/2667/

Teilen

Im JUNI in STUTTGART

Noch ein interessanter Termin

Am 27. Juni 2019 nehme ich auf Einladung des Kulturamts der Stadt Stuttgart an der Eröffnungsveranstaltung von »Next Frontiers – Applied Fiction Days« (Zukunftskongress und Zukunftsfestival) teil, die in der Stadtbibliothek von Stuttgart stattfindet. Ich werde zu einer Expertenrunde gehören, die über Künstliche Intelligenz spricht: www.next-frontiers.de/de/

Teilen

ES GEHT WEITER

ES GEHT WEITER

In »Das Erwachen« schildere ich, wie aus Künstlicher Intelligenz echte, uns überlegene Maschinenintelligenz wird und welche Folgen sich daraus für unsere Welt ergeben. Ich beschreibe, wie wir Menschen die Kontrolle über unsere Zivilisation verlieren. Doch wie sähe unsere Welt aus, wenn sie von einer globalen Maschinenintelligenz beherrscht wird, die alle wichtigen Entscheidungen trifft? Welche Konsequenzen hätte das für unser Leben als nicht mehr dominante intelligente Spezies auf dem Planeten Erde? Diese Geschichte »nach dem Erwachen« erzähle ich in einem zweiten großen Roman, der im Herbst 2020 im Piper Verlag erscheinen wird. Der Vertrag ist unterschrieben, ich stecke mitten in der Recherche …

 

ET 02.10.2017, ISBN 978-3-492-06080-6, Klappenbroschur, 736 Seiten, Verlag: Piper

Das Erwachen bei Amazon kaufen

Das Erwachen lokal kaufen

Teilen