Die Superzivilisationen von OMNI

cropped-sterne.jpg

 

 

 

 

 

 

Das OMNI ist ein Zusammenschluss von (soweit bekannt) 14 Superzivilisationen in der Milchstraße:

 

(1) Kinnund

(2) Tiaburo

(3) Quehatan

(4) Oreth

(5) Cuaund – Erbauer von Kontinua-Brücken.

(6) Rothmorka

(7) Hiuaka

(8) Durrden – Die Heimatwelt der Durrden heißt Chanobba. Sie benutzen Habitatschiffe, 50 Kilometer durchmessende Ansammlungen von Kuppeln, Plattformen und Zylindern.

(9) Teheka

(10) Bloustan

(11) Phynen

(12) Choskelran

(13) Inper – Die Inper stammen von einer Welt namens Suprema. Sie sind elfenbeinfarben und halb durchsichtig, womit sie den „Engeln“ im Sprawl ähneln, den Wesen im Hyperraum. Ihre Gliedmaßen sind lang und dünn, der Rumpf ist in der Mitte wie zusammengeschnürt, der schmale Kopf weist einen nach hinten führenden Bogen auf. Große silberne Augen nehmen die Hälfte des Gesichts ein. Es war ein Inper namens Thrako, der Aurelius („Omni“) vor zehntausend Jahren das Angebot machte, in die Dienste der Superzivilisationen von Omni zu treten.

(14) Ya-Yiander

 

 

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.