Mein Arbeitsplatz

Dies ist meine Wortschmiede – hier schreibe ich. Zwei Bildschirme sind für meine Arbeit ideal. Der linke zeigt mir Dateien mit Stichworten, Fachbegriffen, Personenbeschreibungen und Handlungsführung, und der rechte, mit besonders hoher Auflösung, präsentiert den Romantext.

Arbeitsplatz2

Mein Computer ist ein OctocoreArbeitsplatz1
mit 64 GByte Arbeitsspeicher, genug für mehrere virtuelle Computer, zwischen denen ich wechsele. Für Recherchen steht mir eine schnelle Internetverbindung mit 200 MBit Download und 10 MBit Upload zur Verfügung.

 

Ich bin Frühaufsteher und liebe es, schon sehr früh am Morgen mit der Arbeit zu beginnen, oft noch vor sieben Uhr – ich mag die besondere Atmosphäre der ersten Stunden. Unterbrochen wird die Arbeit von mindestens einer Stunde Joggen jeden Tag, während der kalten Tageszeit gegen Mittag, im Sommer etwa um neun Uhr morgens. Das Laufen gehört dazu:
Während der Körper arbeitet, ruht sich der Geist aus, und dabei kommen mir die besten Ideen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.